Resümee zu meiner Buchvorstellung auf der #fbm19

Oktober 20, 2019 0 Von marioschkah

Der Tag danach. Ohje, war ich nervös. Ich hab mir aber sagen lassen, dass man mir das nicht anmerkte. Ich glaub das jetzt einfach mal XD Ich für meinen Teil war recht zufrieden mit dem Vortrag, dafür dass es meine allererste öffentliche Präsentation war und gleich dazu noch über solch eine persönliche Herzensangelegenheit.

Der Rahmen war gut, trotz des allgemeinen Geräuschpegels in der Halle. Meine Präsentation war gut besucht – alle Sitzplätze belegt mit ein paar stehenden Teilnehmern dahinter. Ich schätze mal 20-30 Leute insgesamt. Das freut mich wirklich sehr. Insbesondere, dass es nur wenige Personen gab, die vorzeitig wieder von dannen gezogen sind. Ich bin glücklich, dass ich in der halben Stunde so viele Leute mit meinem Vortrag durchgängig interessieren konnte.

Ich begann gleich mit der Lesung der ersten beiden Kapitel. Danach stellte ich das Buch, bzw. Hintergründe und das gesamte Projekt vor. Ursprünglich wollte ich mit der Vorstellung beginnen, hab mich aber kurzfristig dazu entschlossen, es zu tauschen, um dann hinten hinaus mit der Lesung nicht unter Zeitdruck zu geraten. Trotzdem hat die Nervosität ihren Tribut gezollt und hab etwas zu schnell gesprochen. Ich hoffe, ich konnte dennoch gut unterhalten und einen aufschlussreichen Einblick in meine Geschichte geben.

Ich danke allen Zuhörern, die sich die Zeit genommen haben. Außerdem an Freunde, die mir beim Auf- und Abbau geholfen und mich moralisch unterstützt haben.

IMG_20191019_150107 Kopie.jpg