Was steht in den Weihnachtsferien an?

Dezember 19, 2019 0 Von marioschkah

Heute war mein letzter Arbeitstag im Jahr 2019. Zu einem Rückblick und Resümee komme ich in einem späteren Beitrag. Doch ich schaue erst mal auf die letzten anderthalb Wochen voraus.

Aber zunächst ein kleines Update: Die neun signierten Ausgaben meines Buches sind seit heute unterwegs zu den ersten Gewinnern meiner Adventsverlosung. Eine Verlosung steht am kommenden Sonntag noch aus.

Letzten Dienstag kamen ja endlich meine Autorenexemplare an. Einen Tag später machte ich mich mit meinem die letzten Wochen selbst erstelltem Werbematerial auf den Weg zu zwei Filialen der Bücher Pustet Buchhandelskette. Mit Erfolg 🙂 Ab sofort ist das Taschenbuch nicht nur online oder nach Bestellung überall erhältlich, sondern auch in signierten Exemplaren vor Ort in Straubing und in Deggendorf. Besonders an die Filiale Deggendorf möchte ich meinen Dank ausrichten, da mich diese bereits schon sehr bei der Ursprungsveröffentlichung früher dieses Jahres unterstützte. Neben dem Fachhandel präsentiert auch meine beliebte Dorfwirtschaft Oswald in Ranzing das Buch in ihren Räumlichkeiten. Morgen gesellen sich voraussichtlich noch der örtliche Supermarkt und eine Praxis dazu.

So viel zum Status Quo. Was habe ich mir für die ersten freien Tage seit meinem Unfall vergangenen September vorgenommen?

Zunächst habe ich vor, den zweiten Teil der Geschichte um Susan in Angriff zu nehmen. Durchgeschrieben hab ich ihn ja bereits schon vor ca. drei Jahren. Nun wartet die erste große Überarbeitung auf mich. Und darauf freue ich mich schon sehr, insbesondere mit dem Wissen und der Erfahrung nach der Lektoratsphase des ersten Teils im Hinterkopf. Doch ich will meine Ferien nicht gänzlich davon einnehmen lassen.

Stattdessen will ich mir viel Zeit für Freunde nehmen, ob online oder persönlich – ob weit weg oder um die Ecke. Besonders auf eine bestimmte Person liegt da natürlich mein Hauptaugenmerk 🙂

Auch kulturell will ich einiges Nachholen. Es gibt da noch einige Games, die schon lange darauf warten, angespielt zu werden. Aber auch solche, die gereplayed werden wollen 🙂 Und auch Serien will ich nachholen, für die ich die letzten Monate keine Zeit und Motivation aufbieten konnte.

Doch auch meine andere kreative Ader will bedient werden. Nachdem meine Verletzung weitestgehend ausgeheilt ist, will ich mich auch langsam wieder ans Cosplay wagen. Da gibt es auch ein paar Projekte, die ich vernachlässigen musste, und die ich für 2020 umgesetzt bekommen will.

Das alles klingt nach viel. – Ist es auch 😉 Immerhin endet mein Urlaub bereits am 02.01. Aber am wichtigsten ist mir, dass nichts von allem mich stresst. Vor allem, dass ich mich selbst nicht stresse. Sobald es meinen Erholungsfaktor übersteigt, lege ich es zur Seite. Und ich hoffe, dass nicht nur ich selbst diesem Vorsatz gerecht werde, sondern dass auch ihr diesem folgen könnt.